FAQ - Ihre Fragen schnell beantwortet!

iWare installieren

Installieren Sie:

  • MySQL5 oder MS-SQL Datenbankserver
  • .NET Framework 4.5 Vollversion
  • MySQL-Connector (bei Nutzung von MySQL)
  • iWare
  • Legen Sie eine leere Datenbank an und notieren Sie sich die Zugangsdaten.

 

Datenbankverbindung einrichten

Gehen Sie über Start -> Programme -> iWare
Öffnen Sie das Programm Admin-Tools
Füllen Sie die Felder aus. 
Klicken Sie auf Speichern.
Die Konfigurationsdatei wird beim Schließen des Fensters geschrieben.

Hinweis: per Default wird für MySQL der Port 3306 und für MS-SQL der Port 1433 benutzt.



Ich nutze XAMPP und kann mich nicht anmelden

Prüfen Sie, ob der angelegte Datenbankbenutzer volle Rechte auf die Datenbank besitzt!
Wenn XAMPP auf dem gleichen PC installiert ist wie iWare, nutzen Sie nicht localhost als Server sondern geben Sie die lokale IP-Adresse als Server an.



Lizenzierung

Sie haben von uns eine Lizenzdatei und einen Lizenzcode erhalten.
Spielen Sie die Lizenzdatei über das Admin-Tool ein.
Starten Sie iWare. Im Loginfenster klicken Sie nun auf den Button mit den 3 Punkten …
Im Fenster Lizenzaktivierung fügen Sie nun die Lizenznummer ein und bestätigen mit OK.
Wenn der Code korrekt ist, erscheint die Meldung Lizenz aktiviert
Klicken Sie auf OK, wählen unten Ihre Datenbank aus und starten iWare.
Sollte die iWare-Datenbank noch nicht eingespielt sein, wird dieses nun von iWare durchgeführt.



Wie gehe ich beim Import von Daten aus dem Shop vor?

Befolgen Sie genau diese Reihenfolge:

  1. Prüfen Sie, ob die Warengruppe Shopartikel vorhanden ist.
  2. Prüfen Sie, ob die Warengruppennummer des Shopartikels auch unter Einstellungen -> Sonstiges bei Default-WGR eingetragen ist
  3. Import von Shopkategorien
  4. Import von Herstellern
  5. Import von Varianten
  6. Import von Artikeln
  7. ggf. Import von Bestellungen (müssen auf offen stehen!)
  8. ggf. Import von Kunden



Ich bekomme eine Fehlermeldung beim Login!

Prüfen Sie, ob Sie den Datenbank-Connector (z.B. MySQL-Connector) installiert haben.



Fehler beim Login: Sie haben eine falsche Lizenzdatei

Die im Verzeichnis enthaltene Lizenzdatei gehört nicht zur installierten iWare-Version.
Kopieren Sie die richtige Lizenzdatei in den Installationsordner von iWare oder – bei Verwendung von iWare-Light – führen Sie eine erneute Installation von iWare-Light durch.



Fehler bei Shopabfrage: Beim Analysieren von EntityName ist ein Fehler Aufgetreten. Zeile 54, Position 13

Kontrollieren Sie bitte im Shop unter Einstellungen -> Grundeinstellungen -> Shopeinstellungen -> Shops

Ist im Host der Domainname des Shops eingetragen, auf den die Lizenzierung für iWare durchgeführt wurde?



Ich bekomme ein Fehler beim Import von Artikel (unique Result)

In der Version 1.2.0.0 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen.
In der Datenbank in der Tabelle Masseinheiten ist für die Masseinheit Stück das Kürzel Stk hinterlegt.
Ändern Sie das Kürzel auf Stck
Dieser Fehler ist in Version 1.2.0.1 bereits behoben.



Der Artikelimport aus dem Shop bricht ab mit Fehler: System.NullReferenceException

Ein oder mehrere Artikel in der Shopdatenbank des Onlineshops beinhalten falsche oder fehlende Daten.

Wir empfehlen: Prüfen Sie die Daten direkt in der Datenbank. Evtl. haben Sie unvollständige Artikeldaten in der Datenbank, die nicht im Backend des Shops angezeigt werden.
Häufige Ursache: Artikeldaten wurde per CSV importiert aus einem Altsystem.



Ich kann das iWare-Plugin in Shopware nicht aktivieren!

Kontrollieren Sie bitte im Shop unter Einstellungen -> Grundeinstellungen -> Shopeinstellungen -> Shops
Ist im Host der Domainname des Shops eingetragen, auf den die Lizenzierung für iWare durchgeführt wurde?
Haben Sie den Lizenzcode in das Plugin eingetragen?
Haben Sie bei der Lizenzcode-Eingabe am Anfang oder am Ende ein Leerzeichen eingetragen / mit kopiert? Entfernen Sie die Leerzeichen!



Wie werden Varianten angelegt?

Sie benötigen entweder das Modul Varianten in der Basic-Version oder haben eine Business-Version erworben.

In diesem Beispiel legen wir Varianten für Festplatten an.

  1. Öffnen Sie über Einstellungen -> Varianten das Eingabeformular
  2. Erstellen Sie ein Set im linken Fenster z.B. Festplatten
  3. Wechseln Sie auf den Reiter Gruppen. Legen Sie hier nun zunächst eine neue Gruppe an. z.B. Speichergröße
  4. Erstellen Sie passende Optionen: Hierzu markieren Sie zunächst im linken Fenster die soeben angelegte Gruppe. Über die Navigationsleiste des rechten Fensters fügen Sie nun die neuen Optionen hinzu. z.B. 0.5 TB, 1TB, 2TB, 3TB
  5. Zuordnen von Gruppen zu Sets: Wechseln Sie wieder zurück auf den Reiter Sets. Markieren Sie das Set, dem Sie Gruppen zuordnen wollen. Beim markieren des Sets werden im rechten Fenster alle verfügbaren Gruppen aufgeführt. Mit einem Doppelklick auf die hinzuzufügende Gruppe wird diese in das mittlere Fenster geschoben und dem Set zugeordnet.
  6. Anlegen der verfügbaren Optionen: Wechseln Sie auf den Reiter Optionen. Markieren Sie im linken Fenster die Gruppe, der Sie nun die Optionen zuordnen möchten. Sobald die Gruppe markiert wurde, werden im rechten Fenster die verfügbaren Optionen angezeigt. Mit einem Doppelklick auf die hinzuzufügende Option wird diese in das mittlere Fenster verschoben und der Gruppe zugeordnet.

Hinweis: Solange einer Variante keine Artikel zugeordnet sind, können Varianten bearbeitet, bzw. gelöscht werden!

Nun können Sie aus einem Artikel einen Variantenartikel erstellen. Anschließend können Sie die einzelnen Varianten über den Reiter Bestand mit separaten Preisen und EAN-Nummern versehen.



Was kann aus einem bestehenden Shop importiert werden?

  1. Artikel: EK-Preis, VK-Preis, Bezeichnung, Bilder (bis zu 5 Bilder), Shopkategorie, Bestand, Beschreibung, Mwst, Kundengruppe EK
  2. Hersteller: Name, Link, Image
  3. Varianten: Set, Gruppe, Option
  4. Shopkategorie: Hauptshop, Subshop
  5. Kunden: Adresse, Lieferanschrift



Warum wird eine Bestellung nicht importiert?

Es werden nur Bestellungen aus dem Shop mit dem Status OFFEN (ID 0) importiert.
Wenn Sie eine Bestellung erneut importieren möchten, so setzten Sie den Status im Shop auf Offen und lesen anschließend die Bestellungen wieder ein.



Wie kann ich die Belege bearbeiten?

Wenn Sie an der Position zum Drucken stehen, bzw. wenn die Druckfunktion zur Verfügung steht, können Sie den Formulardesigner mit der folgenden Tastenkombination aufrufen:
Strg + Shift + D



Wie kann ich die Formulare in den Statistiken bearbeiten?

Generieren Sie die Statistik.
Drücken Sie die Tastenkombination STRG + Umschalten + D

Klicken Sie nun auf Drucken.
Statt des Druckvorgangs öffnet sich nun das Formular zum bearbeiten.

Speichern Sie das neue Formular im Installationsverzeichnis von iWare im Ordner Berichte.



Wo finde ich eine Beschreibung / Handbuch für den Formulardesigner?

Das Userhandbuch finden Sie auf der Webseite von Fastreport unter 
http://www.fast-report.com/public_download/FRNetUserManual-de.pdf



Wieso wird eine neu angelegte Adresse nicht in der Liste angezeigt?

Die Liste ist noch nicht aktualisiert.
Klicken Sie unten in der Menüleiste auf den Pfeil nach links oder rechts.
Die Liste wird aktualisiert und die neue Adresse wird angezeigt.



Wie kann ich Artikel kopieren oder Einträge im Journal oder Vorgang dublizieren?

Markieren Sie den Artikel / Eintrag und drücken die Tastaturkombination
STRG + K



Beim Login kommt die Meldung: Lizenz ist bereits in Gebrauch

Wenn Sie diese Meldung erhalten, wurde das Programm vorzeitig beendet
oder die an der anzumeldenden Arbeitsstation hinterlegte Lizenz wird schon an einer anderen Arbeitsstation verwendet.
Beenden Sie die Anwendung an der anderen Arbeitsstation.
Sollte die Lizenz durch ein vorzeitiges Beenden des Programms nicht wieder freigegeben worden sein, können Sie die Lizenz durch drücken der folgende Tastenkombination im Login-Fenster wieder freigeben: 
Alt + L



Beim Login kommt die Meldung: Ihre Anmeldung ist bereits in Gebrauch

An einem anderen Arbeitsplatz wird z.Z. mit Ihren Login-Daten gearbeitet.
Melden Sie sich an dem anderen Arbeitsplatz ab. Nun ist die Lizenz wieder frei.
Sollte kein anderer Arbeitsplatz mehr angemeldet sein, können Sie Ihre Anmeldung mit der folgenden Tastenkombination im Login-Fenster wieder zurücksetzen:
Alt + A



Beim Import von Bestellung stimmt das ISO-Format des Landes nicht!

Prüfen Sie in der Datenbank, in der Tabelle Land, ob die Shop-ID mit der ID aus dem Shop übereinstimmt.



Rückstandsverwaltung - was ist das?

In der Rückstandsverwaltung werden Ihnen alle Artikel, die auf einer Rechnung stehen, jedoch noch nicht durch einen Lieferschein als geliefert gemeldet wurde, in einer Übersicht ausgegeben.

In der Liste werden zu jedem Artikel auch die Kunden ausgegeben.

Wenn Sie mit Rückständen arbeiten wollen, müssen zunächst Rechnungen abschließend gespeichert werden.
Im Journal -> Rechnungen haben Sie dann die Möglichkeit, aus einer Rechnung einen Lieferschein zu erstellen.

Sie können pro Rechnung mehrere Lieferscheine erstellen.
Es werden immer die noch offenen Mengen in den Lieferschein übertragen.



Wie funktioniert der Bestellimport aus dem Shop?

Sie gehen in iWare über Tools und dort auf Shoptransfer.
Öffnen Sie den Reiter Bestellimport.

Klicken Sie auf den Button Shop abfragen.
Nun werden alle Bestellungen mit dem Status offen aus dem Shop abgefragt.
Sie können durch setzen des Import-Hakens für jede Bestellung bestimmen, ob diese importiert werden soll oder nicht.
Mit einem Klick auf den Button “importieren” werden nun die Bestellungen in iWare eingelesen.

Diese finden Sie nun unter Vorgänge -> Rechnungen.
Anschließend haben Sie noch die Möglichkeit, die Rechnungen zu bearbeiten und z.B. den Orderstatus oder den Zahlstatus zu verändern.

Veränderungen an Zahlstatus und Orderstatus werden zum Shop zur entsprechenden Bestellung zurück übertragen.

Denken Sie daher auch regelmäßig daran, den Shoptransfer durchzuführen.

Wenn Sie mit Rückständen arbeiten wollen, müssen zunächst die Rechnungen abschließend gespeichert werden.
Im Journal -> Rechnungen haben Sie die Möglichkeit, aus einer Rechnung einen Lieferschein zu erstellen.

Siehe Punkt Rückstandsverwaltung!



Wie importiere ich Artikel aus einer CSV-Datei ?


Beim Speichern als CSV müssen Sie darauf achten, dass Sie als Trennzeichen eine | (Pipe) verwenden.
Text NICHT mit “ einschließen! 
Die Spaltennamen dürfen Sie NICHT umbenennen!

 

Import von CSV - was ist zu beachten?

Import von Rechnungsjournal / Lieferscheinjournal

a) Position Versandart: Achten Sie in der CSV darauf, dass Sie in dieser Spalte exakt den Namen so schreiben, wie er auch in iWare angelegt wurde (Einstellungen -> Lieferarten).

b) Position Zahlart: Achten Sie in der CSV darauf, dass Sie in dieser Spalte exakt den Namen so schreiben, wie er auch in iWare angelegt wurde (Einstellungen -> Zahlungsarten).

c) Position Orderstatus: Achten Sie in der CSV darauf, dass Sie in dieser Spalte exakt den Namen so schreiben, wie er auch in iWare angelegt wurde (Einstellungen -> Bestellstadien).

d) Position Zahlstatus: Achten Sie in der CSV darauf, dass Sie in dieser Spalte exakt den Namen so schreiben, wie er auch in iWare angelegt wurde (Datenbanktabelle Zahlungstatus).

e) Position Eurowerte: Alle Werte müssen als Dezimalzahl OHNE Tausendertrenner vorhanden sein.

f) Position Mehrwertsteuer: Am einfachsten geht es mit dem Prozentsatz als Zahl. Hier nur ganze Zahlen verwenden! z.B. für 19% nur 19 in der Spalte eintragen.

g) Alle Spalten, die zwei Mal im Importbereich auf der rechten Seite vorkommen: Immer die Zuordnung beginnend mit DB_ auswählen. Hier finden keine Datenbankseitigen Berechnungen statt.

h) Import von Speicherdatum: Das Speicherdatum wird vom System automatisch gesetzt. Wenn dieses importiert werden soll, müssen Sie zunächst das Datum in ein anderes Feld importieren und später direkt in der Datenbank auf das Feld Speicherdatum übertragen!

i) Import von Skonto-Daten: Für die Felder Net_Skonto und Net2_Skonto müssen Sie den Skontosatz durch 100 teilen: z.B. 2% Skonto bedeutet in der CSV = 0.02 als Wert.

j) Achten Sie darauf, dass die CSV-Datei NICHT mit einer leeren Zeile abschließt!



Wie importiere ich Adressen aus einer CSV-Datei ?


Beim Speichern als CSV müssen Sie darauf achten, dass Sie als Trennzeichen eine | (Pipe) verwenden.
Text NICHT mit “ einschließen! 
Die Spaltennamen dürfen Sie NICHT umbenennen!



Ich erhalte eine Fehlermeldung mit "Entity" beim Shopabruf

Diese Fehlermeldung erhalten Sie, wenn vom Shop kein XML zurückgeliefert wird. In der Regel liegt das an einem nicht aktiven/installiertem iWare-Schnittstellen-Plugin.

iWare installieren Installieren Sie: MySQL5 oder MS-SQL Datenbankserver .NET Framework 4.5 Vollversion MySQL-Connector (bei Nutzung von MySQL) iWare Legen Sie eine leere... mehr erfahren »
Fenster schließen
FAQ - Ihre Fragen schnell beantwortet!

iWare installieren

Installieren Sie:

  • MySQL5 oder MS-SQL Datenbankserver
  • .NET Framework 4.5 Vollversion
  • MySQL-Connector (bei Nutzung von MySQL)
  • iWare
  • Legen Sie eine leere Datenbank an und notieren Sie sich die Zugangsdaten.

 

Datenbankverbindung einrichten

Gehen Sie über Start -> Programme -> iWare
Öffnen Sie das Programm Admin-Tools
Füllen Sie die Felder aus. 
Klicken Sie auf Speichern.
Die Konfigurationsdatei wird beim Schließen des Fensters geschrieben.

Hinweis: per Default wird für MySQL der Port 3306 und für MS-SQL der Port 1433 benutzt.



Ich nutze XAMPP und kann mich nicht anmelden

Prüfen Sie, ob der angelegte Datenbankbenutzer volle Rechte auf die Datenbank besitzt!
Wenn XAMPP auf dem gleichen PC installiert ist wie iWare, nutzen Sie nicht localhost als Server sondern geben Sie die lokale IP-Adresse als Server an.



Lizenzierung

Sie haben von uns eine Lizenzdatei und einen Lizenzcode erhalten.
Spielen Sie die Lizenzdatei über das Admin-Tool ein.
Starten Sie iWare. Im Loginfenster klicken Sie nun auf den Button mit den 3 Punkten …
Im Fenster Lizenzaktivierung fügen Sie nun die Lizenznummer ein und bestätigen mit OK.
Wenn der Code korrekt ist, erscheint die Meldung Lizenz aktiviert
Klicken Sie auf OK, wählen unten Ihre Datenbank aus und starten iWare.
Sollte die iWare-Datenbank noch nicht eingespielt sein, wird dieses nun von iWare durchgeführt.



Wie gehe ich beim Import von Daten aus dem Shop vor?

Befolgen Sie genau diese Reihenfolge:

  1. Prüfen Sie, ob die Warengruppe Shopartikel vorhanden ist.
  2. Prüfen Sie, ob die Warengruppennummer des Shopartikels auch unter Einstellungen -> Sonstiges bei Default-WGR eingetragen ist
  3. Import von Shopkategorien
  4. Import von Herstellern
  5. Import von Varianten
  6. Import von Artikeln
  7. ggf. Import von Bestellungen (müssen auf offen stehen!)
  8. ggf. Import von Kunden



Ich bekomme eine Fehlermeldung beim Login!

Prüfen Sie, ob Sie den Datenbank-Connector (z.B. MySQL-Connector) installiert haben.



Fehler beim Login: Sie haben eine falsche Lizenzdatei

Die im Verzeichnis enthaltene Lizenzdatei gehört nicht zur installierten iWare-Version.
Kopieren Sie die richtige Lizenzdatei in den Installationsordner von iWare oder – bei Verwendung von iWare-Light – führen Sie eine erneute Installation von iWare-Light durch.



Fehler bei Shopabfrage: Beim Analysieren von EntityName ist ein Fehler Aufgetreten. Zeile 54, Position 13

Kontrollieren Sie bitte im Shop unter Einstellungen -> Grundeinstellungen -> Shopeinstellungen -> Shops

Ist im Host der Domainname des Shops eingetragen, auf den die Lizenzierung für iWare durchgeführt wurde?



Ich bekomme ein Fehler beim Import von Artikel (unique Result)

In der Version 1.2.0.0 hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen.
In der Datenbank in der Tabelle Masseinheiten ist für die Masseinheit Stück das Kürzel Stk hinterlegt.
Ändern Sie das Kürzel auf Stck
Dieser Fehler ist in Version 1.2.0.1 bereits behoben.



Der Artikelimport aus dem Shop bricht ab mit Fehler: System.NullReferenceException

Ein oder mehrere Artikel in der Shopdatenbank des Onlineshops beinhalten falsche oder fehlende Daten.

Wir empfehlen: Prüfen Sie die Daten direkt in der Datenbank. Evtl. haben Sie unvollständige Artikeldaten in der Datenbank, die nicht im Backend des Shops angezeigt werden.
Häufige Ursache: Artikeldaten wurde per CSV importiert aus einem Altsystem.



Ich kann das iWare-Plugin in Shopware nicht aktivieren!

Kontrollieren Sie bitte im Shop unter Einstellungen -> Grundeinstellungen -> Shopeinstellungen -> Shops
Ist im Host der Domainname des Shops eingetragen, auf den die Lizenzierung für iWare durchgeführt wurde?
Haben Sie den Lizenzcode in das Plugin eingetragen?
Haben Sie bei der Lizenzcode-Eingabe am Anfang oder am Ende ein Leerzeichen eingetragen / mit kopiert? Entfernen Sie die Leerzeichen!



Wie werden Varianten angelegt?

Sie benötigen entweder das Modul Varianten in der Basic-Version oder haben eine Business-Version erworben.

In diesem Beispiel legen wir Varianten für Festplatten an.

  1. Öffnen Sie über Einstellungen -> Varianten das Eingabeformular
  2. Erstellen Sie ein Set im linken Fenster z.B. Festplatten
  3. Wechseln Sie auf den Reiter Gruppen. Legen Sie hier nun zunächst eine neue Gruppe an. z.B. Speichergröße
  4. Erstellen Sie passende Optionen: Hierzu markieren Sie zunächst im linken Fenster die soeben angelegte Gruppe. Über die Navigationsleiste des rechten Fensters fügen Sie nun die neuen Optionen hinzu. z.B. 0.5 TB, 1TB, 2TB, 3TB
  5. Zuordnen von Gruppen zu Sets: Wechseln Sie wieder zurück auf den Reiter Sets. Markieren Sie das Set, dem Sie Gruppen zuordnen wollen. Beim markieren des Sets werden im rechten Fenster alle verfügbaren Gruppen aufgeführt. Mit einem Doppelklick auf die hinzuzufügende Gruppe wird diese in das mittlere Fenster geschoben und dem Set zugeordnet.
  6. Anlegen der verfügbaren Optionen: Wechseln Sie auf den Reiter Optionen. Markieren Sie im linken Fenster die Gruppe, der Sie nun die Optionen zuordnen möchten. Sobald die Gruppe markiert wurde, werden im rechten Fenster die verfügbaren Optionen angezeigt. Mit einem Doppelklick auf die hinzuzufügende Option wird diese in das mittlere Fenster verschoben und der Gruppe zugeordnet.

Hinweis: Solange einer Variante keine Artikel zugeordnet sind, können Varianten bearbeitet, bzw. gelöscht werden!

Nun können Sie aus einem Artikel einen Variantenartikel erstellen. Anschließend können Sie die einzelnen Varianten über den Reiter Bestand mit separaten Preisen und EAN-Nummern versehen.



Was kann aus einem bestehenden Shop importiert werden?

  1. Artikel: EK-Preis, VK-Preis, Bezeichnung, Bilder (bis zu 5 Bilder), Shopkategorie, Bestand, Beschreibung, Mwst, Kundengruppe EK
  2. Hersteller: Name, Link, Image
  3. Varianten: Set, Gruppe, Option
  4. Shopkategorie: Hauptshop, Subshop
  5. Kunden: Adresse, Lieferanschrift



Warum wird eine Bestellung nicht importiert?

Es werden nur Bestellungen aus dem Shop mit dem Status OFFEN (ID 0) importiert.
Wenn Sie eine Bestellung erneut importieren möchten, so setzten Sie den Status im Shop auf Offen und lesen anschließend die Bestellungen wieder ein.



Wie kann ich die Belege bearbeiten?

Wenn Sie an der Position zum Drucken stehen, bzw. wenn die Druckfunktion zur Verfügung steht, können Sie den Formulardesigner mit der folgenden Tastenkombination aufrufen:
Strg + Shift + D



Wie kann ich die Formulare in den Statistiken bearbeiten?

Generieren Sie die Statistik.
Drücken Sie die Tastenkombination STRG + Umschalten + D

Klicken Sie nun auf Drucken.
Statt des Druckvorgangs öffnet sich nun das Formular zum bearbeiten.

Speichern Sie das neue Formular im Installationsverzeichnis von iWare im Ordner Berichte.



Wo finde ich eine Beschreibung / Handbuch für den Formulardesigner?

Das Userhandbuch finden Sie auf der Webseite von Fastreport unter 
http://www.fast-report.com/public_download/FRNetUserManual-de.pdf



Wieso wird eine neu angelegte Adresse nicht in der Liste angezeigt?

Die Liste ist noch nicht aktualisiert.
Klicken Sie unten in der Menüleiste auf den Pfeil nach links oder rechts.
Die Liste wird aktualisiert und die neue Adresse wird angezeigt.



Wie kann ich Artikel kopieren oder Einträge im Journal oder Vorgang dublizieren?

Markieren Sie den Artikel / Eintrag und drücken die Tastaturkombination
STRG + K



Beim Login kommt die Meldung: Lizenz ist bereits in Gebrauch

Wenn Sie diese Meldung erhalten, wurde das Programm vorzeitig beendet
oder die an der anzumeldenden Arbeitsstation hinterlegte Lizenz wird schon an einer anderen Arbeitsstation verwendet.
Beenden Sie die Anwendung an der anderen Arbeitsstation.
Sollte die Lizenz durch ein vorzeitiges Beenden des Programms nicht wieder freigegeben worden sein, können Sie die Lizenz durch drücken der folgende Tastenkombination im Login-Fenster wieder freigeben: 
Alt + L



Beim Login kommt die Meldung: Ihre Anmeldung ist bereits in Gebrauch

An einem anderen Arbeitsplatz wird z.Z. mit Ihren Login-Daten gearbeitet.
Melden Sie sich an dem anderen Arbeitsplatz ab. Nun ist die Lizenz wieder frei.
Sollte kein anderer Arbeitsplatz mehr angemeldet sein, können Sie Ihre Anmeldung mit der folgenden Tastenkombination im Login-Fenster wieder zurücksetzen:
Alt + A



Beim Import von Bestellung stimmt das ISO-Format des Landes nicht!

Prüfen Sie in der Datenbank, in der Tabelle Land, ob die Shop-ID mit der ID aus dem Shop übereinstimmt.



Rückstandsverwaltung - was ist das?

In der Rückstandsverwaltung werden Ihnen alle Artikel, die auf einer Rechnung stehen, jedoch noch nicht durch einen Lieferschein als geliefert gemeldet wurde, in einer Übersicht ausgegeben.

In der Liste werden zu jedem Artikel auch die Kunden ausgegeben.

Wenn Sie mit Rückständen arbeiten wollen, müssen zunächst Rechnungen abschließend gespeichert werden.
Im Journal -> Rechnungen haben Sie dann die Möglichkeit, aus einer Rechnung einen Lieferschein zu erstellen.

Sie können pro Rechnung mehrere Lieferscheine erstellen.
Es werden immer die noch offenen Mengen in den Lieferschein übertragen.



Wie funktioniert der Bestellimport aus dem Shop?

Sie gehen in iWare über Tools und dort auf Shoptransfer.
Öffnen Sie den Reiter Bestellimport.

Klicken Sie auf den Button Shop abfragen.
Nun werden alle Bestellungen mit dem Status offen aus dem Shop abgefragt.
Sie können durch setzen des Import-Hakens für jede Bestellung bestimmen, ob diese importiert werden soll oder nicht.
Mit einem Klick auf den Button “importieren” werden nun die Bestellungen in iWare eingelesen.

Diese finden Sie nun unter Vorgänge -> Rechnungen.
Anschließend haben Sie noch die Möglichkeit, die Rechnungen zu bearbeiten und z.B. den Orderstatus oder den Zahlstatus zu verändern.

Veränderungen an Zahlstatus und Orderstatus werden zum Shop zur entsprechenden Bestellung zurück übertragen.

Denken Sie daher auch regelmäßig daran, den Shoptransfer durchzuführen.

Wenn Sie mit Rückständen arbeiten wollen, müssen zunächst die Rechnungen abschließend gespeichert werden.
Im Journal -> Rechnungen haben Sie die Möglichkeit, aus einer Rechnung einen Lieferschein zu erstellen.

Siehe Punkt Rückstandsverwaltung!



Wie importiere ich Artikel aus einer CSV-Datei ?


Beim Speichern als CSV müssen Sie darauf achten, dass Sie als Trennzeichen eine | (Pipe) verwenden.
Text NICHT mit “ einschließen! 
Die Spaltennamen dürfen Sie NICHT umbenennen!

 

Import von CSV - was ist zu beachten?

Import von Rechnungsjournal / Lieferscheinjournal

a) Position Versandart: Achten Sie in der CSV darauf, dass Sie in dieser Spalte exakt den Namen so schreiben, wie er auch in iWare angelegt wurde (Einstellungen -> Lieferarten).

b) Position Zahlart: Achten Sie in der CSV darauf, dass Sie in dieser Spalte exakt den Namen so schreiben, wie er auch in iWare angelegt wurde (Einstellungen -> Zahlungsarten).

c) Position Orderstatus: Achten Sie in der CSV darauf, dass Sie in dieser Spalte exakt den Namen so schreiben, wie er auch in iWare angelegt wurde (Einstellungen -> Bestellstadien).

d) Position Zahlstatus: Achten Sie in der CSV darauf, dass Sie in dieser Spalte exakt den Namen so schreiben, wie er auch in iWare angelegt wurde (Datenbanktabelle Zahlungstatus).

e) Position Eurowerte: Alle Werte müssen als Dezimalzahl OHNE Tausendertrenner vorhanden sein.

f) Position Mehrwertsteuer: Am einfachsten geht es mit dem Prozentsatz als Zahl. Hier nur ganze Zahlen verwenden! z.B. für 19% nur 19 in der Spalte eintragen.

g) Alle Spalten, die zwei Mal im Importbereich auf der rechten Seite vorkommen: Immer die Zuordnung beginnend mit DB_ auswählen. Hier finden keine Datenbankseitigen Berechnungen statt.

h) Import von Speicherdatum: Das Speicherdatum wird vom System automatisch gesetzt. Wenn dieses importiert werden soll, müssen Sie zunächst das Datum in ein anderes Feld importieren und später direkt in der Datenbank auf das Feld Speicherdatum übertragen!

i) Import von Skonto-Daten: Für die Felder Net_Skonto und Net2_Skonto müssen Sie den Skontosatz durch 100 teilen: z.B. 2% Skonto bedeutet in der CSV = 0.02 als Wert.

j) Achten Sie darauf, dass die CSV-Datei NICHT mit einer leeren Zeile abschließt!



Wie importiere ich Adressen aus einer CSV-Datei ?


Beim Speichern als CSV müssen Sie darauf achten, dass Sie als Trennzeichen eine | (Pipe) verwenden.
Text NICHT mit “ einschließen! 
Die Spaltennamen dürfen Sie NICHT umbenennen!



Ich erhalte eine Fehlermeldung mit "Entity" beim Shopabruf

Diese Fehlermeldung erhalten Sie, wenn vom Shop kein XML zurückgeliefert wird. In der Regel liegt das an einem nicht aktiven/installiertem iWare-Schnittstellen-Plugin.

Zuletzt angesehen